SPD Gengenbach feierte 120. Geburtstag

Am  6. Januar 1900 wurde der SPD Ortsverein Gengenbach im Gasthaus Mercyschen Hof gegründet. Wie die damalige Versammlung genau ablief, weiß man nicht, der 120. Geburtstag wurde jedoch am gleichen Ort und am gleichen Tisch gefeiert.
 

 

SPD Mannheim ehrt Jubilare für langjährige Mitgliedschaft

Die Mannheimer SPD hat im feierlichen Rahmen im Gemeindezentrum der Gnadenkirche im Stadtteil Gartenstadt ihre Jubilare für langjährige Mitgliedschaft in der SPD geehrt. „Wir feiern in diesem Jahr nicht nur das 150. Jubiläum der SPD Mannheim, sondern ehren insgesamt 2565 Jahre SPD- Mitgliedschaft“, hob SPD-Kreisvorsitzender Wolfgang Katzmarek in seiner Begrüßung hervor und verwies auf die besondere Bedeutung dieses Jahres für die Mannheimer SPD.

 

Fechner stellt sich den Fragen der Endinger Genossinnen und Genossen

OV_Endingen

An einem warmen Sommerabend diskutieren die Endinger Genossinnen und Genossen  auf dem Endinger Marktplatz mit Johannes Fechner die Kernpunkte des SPD Wahlprogramms. Nach der Wahl umgesetzt wird das zu gerechteren Löhne durch einen Mindestlohn, auskömmlicheren Renten durch gleiche Brücksichtigung von Kindererziehung, höhere Berufsunfähigkeitsrente und abschlagsfreiem Rentenbezug nach 45 Beitragsjahren führen. Beifall fand auch die Ankündigung, durch einen höheren Spitzen-steuersatz und Bekämpfung von Steuerflucht die Finanzierung der staatlichen Aufgaben gerechter zu verteilen.

 

 

SPD-Bundestagskandidat Johannes Fechner stellt SPD Rentenkonzept vor

Elzach

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Ortsverein Elzach stellte SPD-Bundestagskandidat Johannes Fechner das Rentenkonzept der SPD vor. Die SPD wolle dafür sorgen, dass es eine Solidarrente von € 850,00 für alle, die 30 Jahre Beiträge bezahlt haben, gibt, dass die Rente mit 67 ausgesetzt wird und jeder, der 45 Jahre gearbeitet hat, abschlagsfrei in Rente gehen kann. Da auch im Landkreis Emmendingen Pflegeplätze knapp werden, müsse der Bund mehr Geld zur Verfügung stellen für mehr Pflegeplätze und mehr und besser bezahltes Pflegepersonal.

 

Thomas Fehr rückt für SPD Wyhl am 18. Juli im Gemeinderat nach

In der Gemeinderatsfraktion der SPD Wyhl bahnt sich ein Wechsel an. Für Thomas Flamm wird Thomas Fehr in den Gemeinderat nachrücken.

Fehr war bereits 15 Jahre Gemeinderat und freut sich auf die kommenden Aufgaben. Thomas Flamm scheidet wegen Umzug aus dem Gemeinderat aus. „Die Zusammenarbeit mit Thomas Flamm hat sehr viel Spaß gemacht. Ebenso werden wir ihn als politischen Kopf vermissen. Wir sind froh, mit Thomas Fehr einen kompetenten Mann, der sich einen verdienten Namen im Gemeinderat gemacht hat, diese Lücke schließen zu können“, erklärte SPD-Ortsvereinsvorsitzender Raphael Pfaff.

 

Counter

Besucher:232740
Heute:63
Online:1