„Das Wichtige Jetzt“ - SPD stellt neue Kampagne vor

Veröffentlicht am 09.01.2021 in Wahlen
 

Die baden-württembergische SPD stellte heute in Stuttgart ihre Kampagne für den Landtagswahlkampf vor.

„‘Das Wichtige Jetzt‘ ist die Ansage an die Menschen in Baden-Württemberg, dass mitten in einer Pandemie keine Zeit ist für das ewige Hin- und Her einer Landesregierung, die sich seit Jahren gegenseitig Steine in den Weg legt. Unter Grün-Schwarz ist viel liegen geblieben.“, sagte der Spitzenkandidat und Landes- und Fraktionsvorsitzende Andreas Stoch. „Die Landesregierung braucht einen neuen Innovationsschub und neue Impulse. Wer weitere fünf Jahre Stillstand durch Grün-Schwarz verhindern will, muss SPD wählen.“

Die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie wichtig ein aktiver und handlungsfähiger Staat ist. Das gilt auch im Bereich Wohnen, auf dem Arbeitsmarkt, und im Klimaschutz. „Die Arbeitswelt wird in zehn Jahren eine deutlich andere sein“, erklärte Stoch. „Das Land braucht neue Weichenstellungen, um Arbeitsplätze zu sichern und neue zu schaffen. Kaum ein anderes Land bringt ähnlich gute Voraussetzungen mit, ein weltweiter Leitanbieter klimaneutraler Mobilität und ökologischer Industrieproduktion im digitalen Zeitalter zu werden. Aber um das auch umsetzen zu können, muss die Politik aus der Zuschauerrolle raus.“ Die SPD will deshalb gemeinsam mit den betroffenen Akteuren, insbesondere auch mit den Gewerkschaften, Strategien zur Transformation der Wirtschaft entwickeln und Beschäftigte durch Weiterbildung fördern, um Arbeitnehmer*innen im Wandel weiter zu qualifizieren. Viele Beschäftigte erleben aber zurzeit auch, dass sie die Kosten der Krise durch Lohnverzicht, unentgeltliche Mehrarbeit oder Stellenabbau tragen. Stoch zeigte sich kämpferisch: „Die SPD steht auch und gerade in der Krise an ihrer Seite, wenn es gilt, Arbeitsplätze zu sichern. Wir kämpfen um jeden Arbeitsplatz.“

Beraten wird die SPD im Wahlkampf durch die Agentur Richel/Stauss. Wahlkampfstratege und Gründer der Agentur, Frank Stauss, teilte seine Einschätzung der politischen Situation: „Die Wähler entscheiden am 14. März, wer mit Kretschmann regiert: CDU oder SPD. Das Ziel für ein erfolgreiches Baden-Württemberg muss heißen: Rot rein, Schwarz raus aus der Regierung.“ Gemeinsam stellten SPD und Agentur in einer Online-Präsentation die Kampagne für den Landtagswahlkampf vor. „Andreas Stoch ist die ideale Persönlichkeit mit Regierungserfahrung für die wichtigen Themen im Land. Deshalb ist er unser Spitzenkandidat für die Landtagswahl und das Gesicht unserer Kampagne“, so Generalsekretär Sascha Binder in der Online-Pressekonferenz.

 

Homepage SPD Baden-Württemberg

Wir auf Facebook

Termine

Alle Termine öffnen.

22.01.2021, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr Online-Diskussion der Jusos Ortenau zum Thema "Jugend und Corona"
Welche Auswirkungen hat die Pandemie auf Schüler*innen? Die Schulen bleiben …

23.01.2021, 11:00 Uhr - 13:00 Uhr Online-Diskussion zum Thema "Minijob, das heiße Eisen"
Die "Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF)" im Kreisverband Ortenau veranstaltet eine öffen …

26.01.2021, 20:00 Uhr - 21:30 Uhr Online-Stammtisch der SPD Ortenau
Schwerpunktthema: Innere Sicherheit. Die drei SPD-Landtagskandidaten der Ortenau, Andrea Ahle …

Alle Termine

Für uns in Berlin: Johannes Fechner

22.01.2021 09:49 Heil nimmt Arbeitgeber in die Pflicht
Mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz Um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, setzt Arbeitsminister Hubertus Heil auf mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz. Arbeitgeber müssen Homeoffice überall dort möglich machen, wo es die Tätigkeiten zulassen. Dadurch sollen Kontakte am Arbeitsort, aber auch auf dem Weg zur Arbeit reduziert werden. weiterlesen auf

22.01.2021 09:05 Achim Post zu Grenzschließungen
Jetzt braucht es europäisches Teamplay Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben. „Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben.

20.01.2021 18:57 SPD fordert Freispruch für Gönül Örs
Beim morgigen Prozess in der Türkei wird erneut über den Fall der Kölnerin Gönül Örs verhandelt. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert die Freilassung der politischen Gefangenen. „Die Kölnerin Gönül Örs muss morgen freigesprochen werden. Fast zwei Jahre steckt sie nun in der Türkei fest. Sie wurde im Mai 2019 festgenommen, als sie ihrer inhaftierten Mutter Hozan Canê

20.01.2021 18:55 Die Verlängerung der Maßnahmen ist richtig
Die Lage ist weiterhin ernst. Die Zahlen fallen zwar leicht, wegen der Mutation bleibt die Gefahr einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus aber weiterhin groß. „Die Verlängerung der Maßnahmen ist richtig und wichtig. Denn die Lage ist weiterhin ernst. Die Zahlen fallen zwar leicht, wegen der Mutation bleibt die Gefahr einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus aber

12.01.2021 07:59 Katja Mast zur SGB II-Reform / Spiegel-Interview Hubertus Heil
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. „Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. Die letzten Monate haben gezeigt: Auf den Sozialstaat ist Verlass, aber er muss

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:232738
Heute:53
Online:1