Politischer Aschermittwoch

Veröffentlicht am 14.02.2018 in Ortsverein
 

Forum des Familienzentrums

Am 14. Februar 2018 fand der traditionelle politische Aschermittwoch der SPD Offenburg statt. Die Plätze im Familienzentrum Oststadt waren vollends gefüllt, befindet sich die SPD doch derzeit in einer schwierigen Situation. Dies interessiert die Menschen. An diesem Abend sorgte Reinhold Gall - der ehemalige Innenminister von Baden-Württemberg und derzeitige parlamentarische Geschäftsführer der SPD Fraktion im Landtag - für einen kämpferischen und Mut machenden Auftritt. In seiner kurzweiligen und pointierten Ansprache ging er durchaus selbstkritisch auf die Lage der SPD im Bund ein. Personalfragen gehören abgestellt, Inhalte in den Vordergrund gestellt!

Schwerpunkt seiner Ausführungen die derzeitige Landesregierung betreffend, waren der amtierende Ministerpräsident und dessen Partei. Dieser agiere ähnlich präsidial wie die Kanzlerin und lasse Themen des Koalitionspartners einfach laufen, eigene inhaltliche Überzeugungen werden dem Machterhalt geopfert! 

Reinhold Gall warb sehr für den ausgehandelten Koalitionsvertrag, welcher nun zur Abstimmung innerhalb der SPD stehe und 70% sozialdemokratische Inhalte habe. Dies sei nicht selbstverständlich, wenn man die Mehrheitsverhältnisse betrachte. Mit der Umsetzung werde es vielen Menschen in Deutschland besser gehen. 

In der anschließenden Diskussion, hervorragend durch Jochen Ficht - den SPD Fraktionsvorsitzenden im Offenburger Gemeinderat - geleitet, konnte zwar die Mehrheit für den Koalitionsvertrag erahnt werden. Jedoch gab es auch kritische Stimmen, welche die Opposition bevorzugen würden. 

Wie immer der Mitgliederentscheid auch ausgehen möge: Die SPD diskutiert intern engagiert und fair, somit ist sie eine lebendige Partei und eben kein gleichgeschaltetes Abnick-Forum.

Wir Sozialdemokraten stehen zu unserer Verantwortung für Deutschland. Wir wollen das Leben der Menschen besser machen!

 

 

Homepage SPD Offenburg

Wir auf Facebook

Termine

Alle Termine öffnen.

29.03.2019, 09:30 Uhr „Nach dem Brexit – Wie geht es nun weiter mit der EU?" Michael Roth MdB und Dr. Dieter Heidtmann

03.04.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Bürgerstammtisch SPD - Ortsverein Offenburg

11.04.2019, 16:30 Uhr - 17:30 Uhr SPD Bürgersprechstunde
Am Donnerstag, 11. April, in der Zeit von 16.30 bis 17.30 Uhr führt die SPD-Gemeinderatsfraktion Offenburg eine w …

Alle Termine

Für uns in Berlin: Johannes Fechner

24.03.2019 18:57 Kommt zusammen für ein starkes Europa!
Mit einer klar proeuropäischen Haltung will die SPD der europäischen Idee neuen Schub geben. Auf ihrem Parteikonvent für die Europawahl beschloss sie einstimmig ein fortschrittliches Programm, das auf Zusammenhalt statt Spaltung setzt. „Lasst uns jetzt gemeinsam ein solidarisches Haus Europa für alle bauen“, rief die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl Katarina Barley den Delegierten zu. MEHR

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

13.03.2019 20:29 „Europa muss politischer werden“
Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:232738
Heute:19
Online:1